Gute Arbeit schmeckt man Tag für Tag

Subline
34  verschiedene Teilstücke 22  Rinderrassen

Natürlich tragen Garmethode und Zubereitung zum guten Geschmack des Rindfleischs bei. Aber auch das Zerlegen hat seinen Anteil daran.

Das Zerlegen nach französischer Art ist eine hohe Kunst

Das Know-how der Franzosen beim Zerlegen ist weltweit bekannt. Nicht weniger als 34 Teilstücke werden sorgfältig abgetrennt und aus der Karkasse gelöst. Beim Zerlegen stützt man sich in Frankreich auf eine lange Metzgertradition und berücksichtigt die Anatomie des Tieres. So wird der einzigartige Charakter der einzelnen Muskelpartien zur Geltung gebracht und ihr Potenzial sogar noch erhöht, um auf diese Weise ein unvergleichlich wohlschmeckendes und zartes Fleisch zu erhalten.

Die Krönung einer ausgezeichneten Produktionskette

Optisch und geschmacklich sind die Fleischstücke der krönende Abschluss einer ausgezeichneten Produktionskette von den saftigen Wiesen Frankreichs über die Verkaufstheke des Metzgers bis auf den Teller des Fleischliebhabers. Dort bereiten sie als Entrecôte, Filet, Lendenstück, Brust, Bug, Steak, Hanging Tender oder Rumpsteak größten Genuss.

Ob zart oder durchwachsen, ob im eigenen Saft oder auf den Punkt gegrillt, ob weich oder kross angebraten, ob mit Gewürzen, Saucen oder natur serviert – Rindfleisch aus Frankreich trifft jeden Geschmack! Damit beweist es auch das hohe Know-how all derjenigen, die an Zucht oder Transport des Tieres mitgewirkt oder das Fleisch zerlegt, untersucht und verpackt haben – und natürlich die Kochkunst derjenigen, die es zubereiten.

Tipps für ein perfektes Garen

Rindfleisch kann je nach persönlicher Vorliebe kurzgebraten, gegrillt oder im Ofen als Braten zubereitet werden. Jede Garstufe wie roh, blutig bis rosa, medium oder durchgebraten entspricht einer bestimmten Garzeit bzw. einer bestimmten Kerntemperatur.

Beim Grillen und Kurzbraten gelten für ein 1,5 bis 2 cm dickes Stück Rindfleisch folgende Garzeiten:

  • ROH: Das Fleisch 30 Sekunden bei sehr starker Hitze von beiden Seiten kurz garen, d.h. auf dem Grill oder in der Pfanne (jeweils sehr gut vorgeheizt)
  • BLUTIG BIS ROSA: Das Fleisch 30 Sekunden bei sehr starker Hitze anbraten und dann bei starker Hitze 1,5 Minuten weitergaren
  • MEDIUM: Das Fleisch 30 Sekunden bei sehr starker Hitze anbraten und dann bei mittlerer Hitze 2,5 Minuten weitergaren
  • DURCHGEBRATEN: Das Fleisch 30 Sekunden bei sehr starker Hitze anbraten und dann bei wenig Hitze 3 Minuten weitergaren

Beim Braten im Ofen gelten für 500 g Fleisch folgende Garzeiten:

  • BLUTIG BIS ROSA: 10 bis 15 Minuten
  • MEDIUM: 15 bis 20 Minuten
  • DURCHGEBRATEN: 20 bis 25 Minuten